Menu

Sunbounce Sniper

Sitzt, wackelt und hält fest?
3D zeigt wie das geht! 


Welcher Fotograf kennt das nicht: die Kamera hängt bereit, eine Schnappschuss Gelegenheit ergibt sich und bevor man den Auslöser drücken kann, hat man sich in den Umhängebändern verhakt und besagter Moment ist vorbei.

"Sehr ärgerlich!", dachte sich auch Sunbounce und entwickelte eine Vorrichtung, um dem entgegen zu wirken. Konzept und Funktion sichtbar zu machen, wurde dabei eine Aufgabe für wildgeist! 

Credits:

Kunde: Sunbounce GmbH

Jobs:

- 3D Visualisierung
- 3D Animationen

"Blitzschnell, sicher und sofort auslösebereit"

Ein großes Versprechen, das Sunbounce den Kunden gibt. Doch wie soll das gehen? Und wie sicher kann das wirklich sein? Um diese Fragen zu beantworten, haben wir uns die Technik genauer angeschaut.

Mit Hilfe von aufwendigen 3D Visualisierungen und Animationen können interessierte Kunden nun in wenigen Sekunden einen Eindruck davon bekommen, was der Sunbounce Sniper ist und wie er funktioniert. 

In allen Einzelteilen

Um das Grundprinzip des Sunbounce Sniper zu verdeutlichen, setzten wir in einer ersten Animation die einzelnen Bauteile visuell zusammen. Anschließend zeigten wir die Befestigung an der Kamera selbst.

Doppelte Sicherheit hält besser!

Die Zusammensetzung und Funktionsweise des Sunbounce Sniper erklärt jedoch noch nicht, warum die Befestigung an der Kamera selbst sicher sein soll. Erst die Animation des Befestigungsmechanismus macht dies in einem weiteren Video deutlich.

Schließlich tauchten wir auch ins Innere des Gurtes ein. Als zusätzliche Diebstahlsicherung ist hier Metall eingearbeitet, was ein einfaches Abschneiden oder Abreißen der Kamera unmöglich macht.